Laudamotion benennt A320 nach der Landeshauptstadt

Werbung

Düsseldorf. Die österreichische Fluggesellschaft Laudamotion setzt erstmals planmäßig einen neuen Airbus A320 mit neuer Lackierung in Düsseldorf ein. Oberbürgermeister Thomas Geisel, Flughafenchef Thomas Schnalke und Laudamotion-Geschäftsführer Andreas Gruber empfangen den Airbus A320 mit der Kennung OE-LOA feierlich und taufen das Flugzeug auf den Namen „Düsseldorf“. Der Flughafen Düsseldorf ist einer von vier Standorten der Laudamotion.

Durch die geplante Stationierung von weiteren Flugzeugen am Standort Düsseldorf sollen Reisende durch ein noch umfangreicheres Flugangebot zukünftig noch mehr profitieren.

Im Sommer 2019 erweitert die Fluggesellschaft ihr Streckennetz und startet zahlreiche Stadtverbindungen ab der größten deutschen Basis. Neben den spanischen und griechischen Ferienzielen legt die österreichische Fluggesellschaft ihren Schwerpunkt auf europäische Städte. So finden sich neu im Sommerstreckennetz Flüge in die skandinavischen Metropolen Stockholm und Kopenhagen und zahlreiche italienische Ziele. Italien-Liebhaber können mehrmals wöchentlich nach Palermo, Neapel und Mailand-Bergamo reisen.

Foto: privat

Werbung