Lange Nacht der Fotografie im Museum

Werbung

Ratingen. Das Museum, Grabenstraße 21, lädt am Samstag, 17. Februar, ab 19 Uhr zur „Langen Nacht der Fotografie“ ein. Für den musikalischen Rahmen sorgt die bekannte Ratinger Band „Friday And The Fool“. Der Eintritt ist frei.

Mit diesem besonderen Abend verbindet das Museum die Eröffnung der neuen Fotoausstellung „Die Betrachtung der Veränderung“ mit seiner Teilnahme am Fotofestival „Duesseldorf Photo“. Das neue Festival findet erstmals vom 16. bis 25.  Februar statt und präsentiert einmal jährlich zahlreiche Ausstellungen und Veranstaltungen zu historischer und zeitgenössischer Fotografie.

Passend dazu eröffnet das Museum am Freitag, 16. Februar, um 18 Uhr seine neue Fotoausstellung mit einer Werkschau von Hartmut Neumann. Darin werden Fotoarbeiten des in Köln lebenden Künstlers aus den Jahren 1997 bis 2017 gezeigt, der bisher vornehmlich für seine Malerei bekannt ist. Seine Figurationen entfalten sich in der Summe ihrer vielen Details zu einer umfassenden, nahezu abstrakten Bildornamentik, die zum neuen Gegenstand wird. Ihn interessiert das Fantastische und er haucht bizarren Wesen Leben ein.

Die fünf Bandmitglieder von „Friday And The Fool“ – Svenja Kupschus, Anton Lenger, Jonathan Dangelmeyer, Erik Chudzik und Felix Große – bereichern den kunstvollen Abend mit ihrem Mix aus Pop, Funk, Soul und Indie. Das Museum hat an diesem Abend bis zwei Uhr nachts geöffnet.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.