Kurs: Demenz-Angehörige zu Hause pflegen

Werbung

Kaiserswerth. Wer zu Hause einen Angehörigen pflegt, der an Demenz leidet, hat viele Herausforderungen zu meistern. Der Alltag ist praktisch zu organisieren, die Kommunikation mit dem Erkrankten gestaltet sich oft schwierig und die Sicherheit für Patient und Umfeld ist zu wahren. Wie man das alles schafft, erfahren die Teilnehmer eines Kurses am Florence-Nightingale-Krankenhaus.

Der Kurs beginnt am Mittwoch, den 4. August, 14 bis 17.30 Uhr im Florence-Nightingale-Krankenhaus, Gebäude H, Ebene -1, Raum GP02a an der Kreuzbergstraße 79 in Kaiserswerth. Er wird am Mittwoch, 11. August, und am Mittwoch, 18. August, zur gleichen Zeit fortgesetzt.

Anmeldungen nehmen die Mitarbeiterinnen der Familiale Pflege bis Freitag, 30. Juli, entgegen, Telefon 0162/2703 831 oder an familiale-pflege@kaiserswerther-diakonie.de.

Die Pflegetrainerinnen der Familiale Pflege am Florence-Nightingale-Krankenhaus unterstützen und stärken Menschen, die diese vielfältigen und Kräfte zehrenden Aufgaben bewältigen müssen. Daher bieten sie im August den „Demenzkurs für pflegende Angehörige“ an, in dem die alltäglichen Herausforderungen thematisiert und mit den Teilnehmern Lösungen erarbeitet werden. Darüber hinaus geben die erfahrenen Pflegetrainerinnen nützliche Tipps für den Umgang im privaten Umfeld sowie einen Überblick über weitere Beratungsangebote, um die private Pflege noch besser zu organisieren.

Zudem findet jeden letzten Dienstag im Monat von 10 bis 13 Uhr ein Gesprächskreis für pflegende Angehörige statt. Einen Initialpflegekurs für pflegende Angehörige wird im November wieder angeboten.

Termine und weitere Information auf www.fnk.de/familiale-pflege.

Werbung