Kunstgeschichte: Ästhetik der Zerstörung

Werbung

Düsseldorf. Die Zentralbibliothek der Stadtbüchereien ist am Donnerstag, 11. Februar, um 18 Uhr Gastgeberin einer digitalen Kooperationsveranstaltung mit dem Institut „Moderne im Rheinland“ an der Heinrich-Heine-Universität Düsseldorf. Kunsthistoriker Hans Körner hält den Vortrag „Die Butte Montmartre Maurice Utrillos und das Nachkriegsberlin Werner Heldts“.

Der Vortrag handelt von der Ästhetik der Zerstörung in der frühen Nachkriegszeit und von Berlin, das für den Maler Werner Heldt Heimat und Sehnsuchtsort zugleich war. Professor Körner ist Mitglied des Forschungsteams zur „Bonner Republik“, das im Wintersemester 2020/21 seine Forschungen in der Ringvorlesung „Sehnsuchtsorte und Heimat in der Bonner Republik“ präsentiert.

Der Vortrag findet live statt und kann kostenlos öffentlich verfolgt werden. Um Zugang zum Stream zu erhalten, ist eine Anmeldung unter grande@phil.hhu.de nötig. Weitere Information zur Ringvorlesung unter www.hhu.de/bonnerrepublik.

Werbung