Kunstaktion: Augen und Ohren auf!

Werbung

Ratingen. Im Stadtmuseum, Grabenstraße 21, beginnen die Freunde und Förderer des Museums ihre diesjährige Veranstaltungsreihe am Freitag, 27. Januar, um 19 Uhr mit einer außergewöhnlichen Kunstaktion des Düsseldorfer Sound-Künstlers Jörg Steinmann. Der Eintritt kostet fünf Euro, Mitglieder des Vereins haben freien Eintritt.

Hinter den Titeln „Kinskischnauze“, „Black Magic Machines“, „Replicant Walk“, „Underneath the Cowling“ und „Skating News“ (als Erstaufführung) verbergen sich fünf ganz unterschiedliche Performances, die Jörg Steinmann für den Abend angekündigt hat.

Mit Hilfe der Loopfunktion und digitaler Verzerrung einzelner Sounds erzeugt Jörg Steinmann einen Geräuschteppich, dem er improvisierte Texte oder Geräusche seiner eigenen Bewegung im Raum, beispielsweise das Gehen mit Holzschuhen, hinzufügt. Unter Einbeziehung elektronisch und mechanisch erzeugter Geräusche entsteht schließlich eine Raum-Klang-Collage, die Auge und Ohr auf vielfältige Weise anspricht und unsere alltäglich-sinnhafte Wahrnehmung mit ungewöhnlichen Mitteln fordert und in neue Dimensionen leitet.

Steinmann, der an der Kunstakademie Düsseldorf bei Norbert Kricke und David Rabinowitch studierte, präsentiert sich auf besondere Weise mit nichtalltäglichen audio-visuellen Aktionen. Seit 1999 gehören seine überraschenden und gleichermaßen unterhaltsamen Performances zu seinen künstlerischen Ausdrucksformen. 2015 konnte man sich in der Sonderausstellung „Ausstrahlung – Stichprobe Steinzeit, Bild und Ton“ im Museum Ratingen von seiner Arbeit und der Präsenz der auditiven Kommunikation überzeugen. Steinmann setzt Geräusche des Alltags, der maschinellen Produktion sowie gesprochene Texte ein, die er mit digitalen Mitteln verfremdet und im Rhythmus synchronisiert. Die verwendeten Texte stammen sowohl aus historischen wie aus aktuellen Quellen, so dass die Stimme von Klaus Kinski ebenso erklingen kann wie aktuelle Meldungen aus dem Auswärtigen Amt oder Aphorismen von Oscar Wilde.

Foto: E.-Werner Müller

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.