Kunst im Fluss: Triennale Brügge

Werbung

Brügge. Bei der Triennale Brügge verwandelt sich das historische Zentrum der Stadt vom 5. Mai bis 16. September wieder in einen Parcours für zeitgenössische Kunst und Architektur. Die Installationen, Skulpturen, Video- und anderen Medieninstallationen unter dem Motto „Liquid City“ werden teils auf den Wasserflächen der Stadt in Szene gesetzt, so etwa die Minne Floating School des niederländischen Büros NLÉ, das zuletzt in Venedig für internationale Aufmerksamkeit sorgte, oder der Skyscraper (Der Brügger Wal) der renommierten amerikanischen Architektur- und Designagentur StudioKCA, eine gigantische aus Plastikmüll gefertigte Skulptur eines Blauwals. Alle Installationen sind öffentlich zugänglich. Dazu ergänzen ein Pop-up-Café und eine Architekturausstellung in der Poortersloge die Kunsttriennale.

Weitere Information im Internet

Skyscraper, Der Brügger Wal, StudioKCA (Foto: StudioKCA)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.