KulturScouts erneut auf Entdeckungstour

Werbung

Kreis Mettmann. Der Kultur auf der Spur – das ist das erklärte Ziel der elf- bis 16-jährigen Schüler, die als „KulturScouts“ Kulturorte ihrer Region besuchen. Mit mittlerweile 18 Klassen aus dem Bergischen Land ist das Projekt nun in sein zweites Jahr gestartet. Ziel dabei ist es, den jungen Menschen die kulturellen Schätze ihrer Heimat näherzubringen.

Das Konzept der KulturScouts Das Konzept der KulturScouts wendet sich an Klassen der Sekundarstufe I aller Schulformen. Die Schüler erhalten als sogenannte KulturScouts die Möglichkeit, kostenfrei zwei Mal im Jahr eine Kultureinrichtung in ihrer Region zu besuchen und diese auf ganz besondere Art und Weise kennenzulernen. „Die Praxis und das eigenständige Ausprobieren stehen dabei im Vorder-grund“, betont Sandra Brauer, die als Projektkoordinatorin von Bergisch Gladbach aus das Projekt betreut. Mit sieben zusätzlichen und somit insgesamt 26 Kultureinrichtungen bietet das Format im zweiten Projektjahr ein noch vielfältigeres Programm und zusätzliche Anknüpfungspunkte für den Unterricht. „Dadurch, dass alle Angebote an den Lehrplan anknüpfen, profitieren sowohl Schüler als auch Lehrer“, freut sich Sandra Brauer.

Für den Kreis Mettmann sind neben der neu ins Projekt aufgenommenen Klasse der Hauptschule „Zum Diek“ in Haan jeweils eine Klasse der Gesamtschule Heiligenhaus sowie der Martin-Luther-King-Gesamtschule in Ratingen dabei.

Im vergangenen Schuljahr konnten erstmals Schüler als KulturScouts die Kulturstätten des Bergischen Landes kennenlernen. Den durchschlagenden Erfolg dieser neuen Initiative dokumentiert auch ein neuer Film, in dem Schüler, Lehrer und Kulturvertreter zu ihren Erfahrungen als KulturScouts-„Pioniere“ zu Wort kommen. Zu sehen ist dieser im Internet. „Museumsbesuche sind für Schüler normalerweise ja eher langweilig, sie möchten lieber in einen Erlebnispark gehen“, erzählt Fabienne Bothmann, Lehrerin an der Gesamtschule Heiligenhaus, „Jetzt haben die Schüler aber durch dieses tolle Programm gemerkt, wie spannend ein Museumsbesuch sein kann. Das heißt, das Programm ist ein wirklicher Gewinn für die Schule und die Schüler haben mich auch schon gefragt, wann es das nächste Mal ins Museum geht“.

Besonders breit gefächert haben sich die Kultureinrichtungen im Kreis Mettmann aufgestellt: Ganz neu dabei ist das Deutsche Schloss- und Beschlägemuseum in Velbert, wo die verschiedensten Türen und Trickverschlüsse darauf warten, von den KulturScouts geöffnet zu werden. Im LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford in Ratingen erfahren die Schüler, wie die Arbeit in einer Baumwollspinnerei gewesen sein kann. Im Neanderthal Museum in Mettmann gehen die KulturScouts auf anthropologische Spurensuche, während im Stellarium Erkrath, dem Planetarium der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl, die Weiten des Universums locken.

Für die Mobilität der KulturScouts sorgen auch dieses Jahr wieder die Verkehrsverbünde VRS und VRR und die ihnen angeschlossenen Verkehrsunternehmen. Für sämtliche Entdeckertouren in der Region können Busse und Bahnen genutzt werden. VRS und VRR ermöglichen die kostenfreie Nutzung des Nahverkehrs für die Projektteilnehmer.

Das aktuelle Programm ist auf der projekteigenen Internentseite zu finden.

Teilnehmende Schulen

Kreis Mettmann: Martin-Luther-King-Gesamtschule (Ratingen), Gesamtschule Heiligenhaus, Hauptschule „Zum Diek“ (Haan); Oberbergischer Kreis: Förderschule Nordkreis (Hückeswagen / Radevormwald), Freie Waldorfschule Oberberg (Gummersbach), Gemeinschaftsschule Mors-bach; Remscheid: Albert-Einstein-Schule Städtische Gesamtschule Remscheid, Bildungslandschaft Lennep: Röntgen-Gymnasium und GHS Hackenberg, Nelson-Mandela-Schule Städtische Sekundarschule Remscheid; Rheinisch-Bergischer Kreis: Leonardo da Vinci Sekundar-schule (Overath), LVR-Paul-Klee-Schule (Leichlingen), Städtisches Gymnasium Wermelskirchen; Solingen: Sekundarschule Solingen, Alexander-Coppel-Gesamtschule, Realschule Vogelsang; Wuppertal: Gesamtschule Else Lasker-Schüler, Städtische Erich-Fried-Gesamtschule Ronsdorf, Realschule Hohenstein

Teilnehmende Kultureinrichtungen

Kreis Mettmann: Deutsches Schloss- und Beschlägemuseum (Velbert), LVR-Industriemuseum Textilfabrik Cromford (Ratingen), Neanderthal Museum (Mettmann), Stellarium Erkrath – das Planetarium der Sternwarte Neanderhöhe Hochdahl e.V.;

Oberbergischer Kreis: LVR-Freilichtmuseum Lindlar, LVR-Industriemuseum Kraftwerk Ermen & Engels (Engelskirchen) Museum und Forum Schloss Homburg (Nümbrecht), Museum Haus Dahl (Marienheide);

Remscheid: Bergische Symphoniker – Orchester der Städte Remscheid und Solingen GmbH, Deutsches Röntgenmuseum, Deutsches Werkzeugmuseum/Historisches Zentrum, Teo Otto-Theater in Zusammenarbeit mit dem Westdeutschen Tourneetheater Remscheid GmbH;

Rheinisch-Bergischer Kreis: Kunstmuseum Villa Zanders (Bergisch Gladbach), LVR-Amt für Bodendenkmalpflege im Rheinland: Außenstelle Overath und Archäologiewerkstatt Gut Eichthal, LVR-Industriemuseum Papiermühle Alte Dombach (Bergisch Gladbach), Schulmuseum Bergisch Gladbach – Sammlung Cüppers, Stockhausen Stiftung für Musik (Kürten);

Solingen: Deutsches Klingenmuseum, Kunstmuseum Solingen, LVR- Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs, Theater und Konzerthaus Solingen;

Wuppertal: Begegnungsstätte Alte Synagoge, Historisches Zentrum Wuppertal – Museum für Frühindustrialisierung, Von der Heydt-Museum, Wuppertaler Bühnen

KulturScouts des Gymnasiums Wermelskirchen zu Besuch im Stellarium Erkrath (Foto: Kultur-Scouts Bergisches Land)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.