Kulturscouts: 48 Klassen auf Entdeckungstour

Werbung

Bergisches Land. Mit dem laufenden Schuljahr sind die Kulturscouts bereits in ihr fünftes Jahr gestartet. Um den Teilnehmern die Gelegenheit zu geben, sich über das aktuelle Programm, Neuerungen und weitere Partner einen Überblick zu verschaffen, fand jetzt die Auftaktveranstaltung im LVR-Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs in Solingen statt. Ein sogenannter „Markt der Möglichkeiten“ mit Marktständen der teilnehmenden Kulturorte bot den Lehrkräften die Möglichkeit, sich über das facettenreiche Angebot des Programmes zu informieren und sich von den verantwortlichen Kulturvermittlerinnen beraten zu lassen.

Dabei konnten sie in die Rolle der Kulturscouts schlüpfen und einzelne Elemente der Kurse sofort ausprobieren – von der Butterherstellung bis hin zum Druck mit dem 3D-Drucker. Kulturscouts begeben sich in ihrer Kulturregion auf Spurensuche, führen Regie, werden selbst zu Kuratoren oder decken Spionage auf.

In dem Gemeinschaftsprojekt der sechs Kreise und Städte der Region entdecken die Schüler Kunst und Kultur vor Ort – oftmals zum ersten Mal. Ab diesem Schuljahr können die teilnehmenden Klassen ihren Unterricht durch den sogenannten „Umweltbonus“ sogar bis zu drei Mal im Schuljahr an einen Kulturort in der Region verlegen.

Denn zu erkunden gibt es viel: Von Mettmann bis Nümbrecht, von Bergisch Gladbach bis Remscheid, Solingen oder Wuppertal hat die Region viel zu bieten – faszinierende Kunst, international bedeutende archäologische Stätten, leidenschaftliches Schauspiel, einzigartige Sammlungen, altehrwürdige Gemäuer und große Musik in bergischer Idylle. Klein und groß, in der Stadt und auf dem Land – so unverwechselbar und überraschend wie die Landschaft selbst.

23 Kulturorte bieten ein vielfältiges Programm, das praxisnah an lehrplanrelevante Themen anknüpft. Das Ziel: Das Interesse an Kultur wecken, den Wissenshorizont erweitern, den Erwerb grundlegender Kompetenzen fördern – und zum Wiederkommen anregen!

Das Projektjahr wird von Veranstaltungen begleitet, die den Blick auf den Austausch zwischen den Jugendlichen, Kulturorten und Lehrkräften richten. Dabei werden Ideen und Anregungen gesammelt, die es ermöglichen, die Qualität der Angebote zu sichern und das Projekt im Sinne aller Beteiligten stetig weiterzuentwickeln.

Um allen Schülern eine Teilnahme zu ermöglichen, übernimmt das Projekt
sämtliche Kosten.

www.kulturscouts-bl.de

Auftaktveranstaltung im LVR Industriemuseum Gesenkschmiede Hendrichs
Bildquelle: KulturScouts BL // Franziska Schardt

Werbung