Kulturrucksäckler erkunden Grafschafter Museum

Werbung

Ratingen. Der jüngste „Kulturrucksack“-Tagesausflug führte eine Ratinger Schülergruppe am Sonntag nach Moers. Im Grafschafter Museum, das sich in der ehemaligen Wasserburg der Grafen von Moers befindet, erwartete die Ausflügler eine spannende Führung zu dem Thema „Eine gefährliche Liebschaft – Die spanische Besatzung“.

Dabei erfuhren die Dumeklemmerkinder, dass Graf Adolf von Moers einst einen entscheidenden Fehler beging: Er unterstützte die folgenreiche Liebschaft des Kölner Erzbischofs mit einer Stiftsdame. Bald darauf entzündete sich ein Krieg, in dem es auch um Religion und Macht ging. In der Folge dieses „Truchsessischen Krieges“ besetzten die katholischen Spanier Moers. Warum und wie sich die Spanier einmischten, erfuhr die Gruppe während eines lehrreichen Rundgangs durch die hochmittelalterliche Ringburganlage.

Der nächste kostenfreie Kulturrucksack-Ausflug für zehn- bis 14-Jährige findet am Sonntag, 28. Oktober, statt. Ziel ist dann der Grugapark in Essen. Anmeldungen nimmt Michael Baaske vom Jugendamt entgegen, info@spielmobilfelix.de.

Foto: Stadt Ratingen

Werbung