Kulturrucksack: Programm fürs erste Halbjahr steht

Werbung

Ratingen. Auch im neuen Jahr können sich Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren auf unterhaltsame Reisen zu den Kulturstätten in der Region freuen. Denn das Ratinger Ausflugsprogramm im Projekt „Kulturrucksack NRW“ für das erste Halbjahr 2019 ist erschienen und hält wieder viele spannende Unternehmungen bereit. Die Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen kostenfrei.

Los geht es am Sonntag, 27. Januar, mit einem Tagesausflug nach Bonn. Im LVR-Landesmuseum verfolgen die Teilnehmenden die Geschichte der im Rheinland lebenden Menschen. Mit einer Führung und einem Workshop geht es auf eine erlebnisreiche Zeitreise von der Steinzeit bis in die Gegenwart.

Weiter geht es am 24. Februar, wenn die Kinder und Jugendlichen das Binnenschifffahrtsmuseum in Duisburg besuchen und einen Rundgang durch den historischen Hafenstadtteil Ruhrort unternehmen. Am 30. März – ausnahmsweise also an einem Samstag – kann mit einer 90-minütigen Führung die Zentralmoschee in Köln erkundet werden. Am 28. April folgt eine spannende Entdeckungsreise durch die faszinierende Welt der physikalischen Phänomene beim Besuch vom „Phänomania“ in der Essener Stiftung Zollverein. Unter dem Titel „100 Jahre Bauhaus“ geht es dann am 19. Mai nach Oberhausen, bei dem der Besuch des Peter-Behrens-Baus und eine Führung zum Thema „Kunst und Technik“ auf dem Programm steht. Zum Abschluss des Halbjahresprogrammes können die Teilnehmenden am 30. Juni im Eggerscheidter Jugendtreff naturwissenschaftliche Phänomene erleben und sich kreativ ausprobieren.

Wer Interesse hat, kann sich bei Michael Baaske vom Jugendamt anmelden, Telefon 02102/550-5660 oder info@spielmobilfelix.de. Die Teilnehmerzahl je Ausflug ist begrenzt.

Foto: Rheinisches Landesmuseum Bonn

Werbung