Kulturrucksack-Ausflüge auch 2020

Werbung

Ratingen. Auch im neuen Jahr können sich Jugendliche zwischen zehn und 14 Jahren auf interessante und unterhaltsame Reisen zu den Kulturstätten in der Region freuen. Denn das Ratinger Ausflugsprogramm im Rahmen des Projektes „Kulturrucksack NRW“ für das erste Halbjahr 2020 ist erschienen und hält wieder viele spannende Unternehmungen bereit. Die Teilnahme ist bei allen Veranstaltungen kostenfrei.

Los geht es am Sonntag, 26. Januar, mit einem Tagesausflug nach Düsseldorf. Im Kunstpalast erwartet die Teilnehmenden eine fachkundige Führung durch die Dauerausstellung und ein Workshop mit dem Thema „Drucken wie die Profis“. Im Anschluss gibt es noch ein Stadterkundungsspiel rund um die Rheinpromenade und eine Schatzsuche am Burgplatz.

Weiter geht es am 23. Februar mit dem Besuch der Alten Synagoge sowie der Villa Hügel in Essen. Am 29. März ist der Düsseldorfer Landtag das Ziel. Mit einer Filmvorführung und einer Führung lernen die Teilnehmenden das Landesparlament kennen. Danach erkundet die Gruppe das Schifffahrtmuseum im Schlossturm. „Klang der Steine“ heißt es dann am 19. April. Der Ausflug führt in das Essener Mineralien-Museum, in dem es eine Führung und einen Workshop gibt. Der folgende Tagesausflug am 24. Mai findet in Ratingen statt. Im Museum Ratingen werden eine Führung sowie eine praktische Arbeit im Rahmen des Jugendkulturjahres angeboten. Zum Abschluss des Halbjahresprogrammes geht es am 28. Juni ins Museum Ludwig nach Köln. Dort erwartet die Teilnehmenden eine Führung durch die Dauerausstellung und ein kreativer Workshop mit dem Thema „Kopf hoch!“.

Wer Interesse hat, kann sich bei Michael Baaske vom Jugendamt telefonisch unter 02102/550-5660 oder per E-Mail unter info@spielmobilfelix.de anmelden. Die jeweilige Teilnehmerzahl pro Ausflug ist begrenzt. Weiterführende Informationen zum Projekt gibt es unter www.kulturrucksack.nrw.de.

Foto: Stadt Ratingen

Werbung