Kulturkalender für neue Spielzeit jetzt erhältlich

Werbung

Ratingen. Seit wenigen Tagen ist der neue Kulturkalender für die Spielzeit 2019/2020 im Kulturamt erhältlich. Er liegt dort, in der Volkshochschule, in der Stadtbibliothek und deren Zweigstellen sowie in Apotheken und Buchhandlungen zur kostenlosen Mitnahme aus. Abonnements für das Stadttheater und für den Ferdinand-Trimborn-Saal können noch bis zum 31. Juli beim Kulturamt bestellt werden, Telefon 02102/550-4102.

Im Abonnement Theaterring I, werden die Schauspiele „Andorra“ von Max Frisch und  „Die Dinge meiner Eltern“ von Gilla Cremer sowie die Romandramatisierung „Madame Bovary“ nach Gustave Flaubert aufgeführt. Ferner stehen die Konzertlesung „Offenbachiade“ als Hommage an Jacques Offenbach und eine Musiktheateraufführung über die  „Comedian Harmonists“ auf dem Programm. Im Dezember wird das Ballett „Die Schöne und das Biest“ vom Ensemble des Rumänischen Staatsballetts Fantasio getanzt.

Zeitgenössisches Theater bietet vor allem der Theaterring II. Er beinhaltet die Schauspiele „4000 Tage“ von Peter Quilter und „Vor dem Entschwinden“ von Florian Zeller, das Musikschauspiel „Spatz und Engel“ und den Psychothriller „Falsche Schlange“ von Alan Ayckbourn. Ferner gastiert das Orchester der Neuen Philharmonie Westfalen mit einem 70er Jahre Programm.

Unterhaltendes Theater findet sich im Theaterring III.  Dort werden die Komödien „Sonny Boys“, „Der Tatortreiniger“, „Die Drei von der Tankstelle“, „Monsieur Claude und seine Töchter“, „Die Tanzstunde“ sowie die Operette „Der Vetter aus Dingsda“ aufgeführt. 

Das Programm des Kindertheaterabonnements besteht diesmal aus den Stücken „Pumuckl zieht das große Los“, „Der Zauberer von Oz“, „In einem tiefen dunklen Wald“ und „Der gestiefelte Kater“. Im Kammermusikabonnement werden das Projekt „german hornsound trifft Junge Blechbläser NRW“, zwei Ensemblekonzerte und ein Klavierabend angeboten. Als Dauerbrenner erweist sich nach wie vor das fünfteilige Kleinkunstprogramm, in dem beispielsweise Christoph Sieber und Nessi Tausendschön auftreten werden. Dieses Abonnement ist allerdings schon ausgebucht.

Neu ist die Veranstaltungsreihe „Rampenlicht“, zu der Konzerte mit Pe Werner und Klaus Hoffmann sowie eine Lesung mit Christine Westermann gehören. Auch für die Veranstaltungsreihen „LebensArt“, „Comedy & Co“, „Kultur am Nachmittag“ und für die Sonderveranstaltungenvmit Maybebop, dem Kom(m)ödchen-Ensemble, Konrad Beikircher, Angelika Milster, Springmaus-Improvisationstheater, Lisa Feller und  Dieter Nuhr sind Karten bereits jetzt schon erhältlich.

Weitere Informationen zum Programm stehen in der Broschüre „Kulturprogramm 2019/2020“ und gibt es im Kulturamt unter Telefon 02102/550-4104 und -4105. Die Veranstaltungen sind außerdem auf der städtischen Internetseite www.ratingen.de in der Rubrik „Freizeit, Kultur, Sport, Tourismus“ im Bereich „Kultur in Ratingen“ abrufbar.

Kom(m)ödchen (Foto: Christian Rolfes)

Werbung