Künstlergespräch mit Catharina van Eetvelde

Werbung

Essen. Ins Museum Folkwang, Museumsplatz 1, ist am Samstag, 11. November, um 16 Uhr die belgische Künstlerin Catharina van Eetvelde eingeladen, um gemeinsam mit Ausstellungskurator Tobias Burg über ihre aktuelle Ausstellung Ilk (29. September 2017 bis 14. Januar 2018) zu sprechen. Der Eintritt kostet fünf Euro, ermäßigt 2,50 Euro. Für Mitglieder des Kunstrings Folkwang ist der Eintritt frei. Karten sind am Tag der Veranstaltung an der Kasse erhältlich. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt.

Zeichnen ist für Catharina van Eetvelde nicht nur eine künstlerische Aktivität, sondern eine geistige Haltung. Sie schafft Linien in allen erdenkbaren Formen: mal als Spuren, die sie auf Papier zieht; als Worte, die mit Faden auf Papier oder Filz gestickt sind; als lineare Aneinanderreihung von Materialien im Raum oder als geisterhafte, „digitale“ Linien, die kurz als Animation auf einem Bildschirm auftreten und gleich wieder verschwinden. Dabei werden PC und Zeichen-Pad zu einem wesentlichen Bestandteil ihres Schaffens. Mit ihnen experimentiert und erweitert die Künstlerin die Methode des Zeichnens auf Papier um die Möglichkeiten, die die digitale Datenverarbeitung bietet.

Zum Wochenende der Graphik 2017 öffnen Grafische Sammlungen und Kupferstichkabinette in Deutschland, Österreich und der Schweiz am Samstag, 11. November, und Sonntag, 12. November, ihre Depots.

Catharina van Eetvelde (Foto: Museum Folkwang, Jens Nober, 2017)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.