Krummenweger Straße: Radweg oder doch nicht?

Werbung

Lintorf. Seit die Radwege an der Rehhecke und am Löken auf der Straße aufgemalt sind, ist das Rätselraten unter Lintorfer Radfahrern groß: Wo darf, wo muss ich mit meinem Rad nun fahren? Auf den vom Fußweg farblich abgesetzten ehemaligen Radwegen offensichtlich nicht. Denn die notwendigen Verkehrszeichen fehlen. Hier dürfen, seit 2017, höchstens Eltern mit ihren kleinen Kindern fahren. Alle anderen gehören auf die Straße. 

Doch wenn dies die Rechtslage ist, warum werden dann bei der Instandsetzung der Krummenweger Straße die alten Radwege auf der Straße (siehe Foto) farblich markiert? Diese Markierung suggeriert, dass der Radfahrer doch den roten, ehemaligen Radweg auf dem Bürgersteig nutzen soll.

Als Radfahrer erspart man sich dann immerhin die bösen Kommentare so mancher Autofahrer. Andererseits wird die Polizei ein Bußgeld erteilen, wenn sie es sieht. Die Gefahr ist allerdings in Lintorf nicht so groß, werden die meisten Radfahrer denken und weiterhin auf dem Bürgersteig fahren.

Werbung