Krummenweger Straße erneut gesperrt

Werbung

Lintorf. Der erste Teil der Krummenweger Straße ist saniert. Nach rund zwei Wochen gehen nun die Arbeiten weiter. Ab Montag, 13. August, wird der dritte und letzte Bauabschnitt (Jahnstraße bis zum Ende der Ortsdurchfahrt) erneuert. Deshalb wird die Krummenweger Straße erneut für wenige Tage gesperrt.

Aufgrund von Arbeiten an der Kreuzung Jahnstraße ist während der Bauzeit nur die Einfahrt in die Jahnstraße aus Richtung Lintorfer Markt möglich. Für die Ausfahrt  wird eine Umleitung über Mühlenstraße und Hülsenbergweg ausgeschildert. Das Wohngebiet an der Fritz-Windisch-Straße wird nur über die östliche Einfahrt erreichbar sein. Hierfür werden die Durchfahrtssperren innerhalb der Fritz-Windisch-Straße entfernt.

Während der Bauarbeiten kann der Bauabschnitt nur für direkte Anlieger in Einbahnstraßenregelung (in Richtung Kreisverkehr Krummenweg) befahren werden. Für den Durchgangsverkehr werden großräumige Umleitungen über Rehhecke, Brandsheide, Breitscheider Weg, Kalkumer Straße und Konrad-Adenauer-Platz ausgeschildert.

Geeignete Witterung vorausgesetzt, sollte der letzte Bauabschnitt am Freitag, 17. August – und somit pünktlich zum Schützenfest in Lintorf – fertiggestellt sein. Sollte das Wetter so gar nicht mitspielen und sich dadurch die Ausführungszeiten verschieben, wird dafür gesorgt, dass auf jeden Fall der große Schützen-Festumzug über die Krummenweger Straße ziehen kann.

Werbung