Krimi und Kekse in der Oldie-Bahn

Werbung

Düsseldorf. Gibt es in der kalten Jahreszeit etwas Besseres, als es sich mit Keksen und einem guten Krimi auf dem Sofa bequem zu machen? Passend zur dunklen und düsteren Zeit haben der Emons Verlag und die Rheinbahn einen ganz besonderen Leckerbissen zu bieten: Am Sonntag, 18. November, um 15 Uhr, stellt Autorin Elke Pistor mit „Makrönchen, Mord und Mandelduft“ ihren Weihnachtskrimi in der Oldie-Bahn vor und zeigt, dass schwarzer Humor auch eine süße Seite haben kann und Krimis auch außerhalb des eigenen Wohnzimmers für Spannung sorgen.

Im Vordergrund steht die menschenscheue Konditorin und schlagerbegeisterte Katzenbesitzerin Annemie Engel, deren heile Zuckergusswelt ins Wanken gerät, als ihr Bruder Harald kurz vor Weihnachten bei einer Explosion schwer verletzt wird. Als wäre das noch nicht genug, wird er obendrein noch des Mordes beschuldigt. Um ein altes Versprechen einzulösen, begibt sie sich auf die Suche nach dem wahren Mörder. Dabei ahnt sie nicht, welche Gefahren hinter den friedlichen Kulissen des Weihnachtsmarktes auf sie lauern…  

Die Krimi-Bahn startet und endet am Düsseldorfer Hauptbahnhof, Bahnsteig 8, an der Haltestelle der Straßenbahn-Linie 709 in Richtung Neuss. Der Eintritt kostet 18 Euro einschließlich Kaltgetränk. Restkarten für Plätze im Anhänger gibt es – mit etwas Glück – vor der Abfahrt direkt auf dem Bahnsteig.

Werbung