Kreis-Service-Center öffnet wieder

Werbung

Ratingen. Mitte März hatte der Kreis Mettmann darüber informiert, dass das Kreis-Service-Center (KSC) in Ratingen aufgrund dauerhaften Personalausfalls bis auf Weiteres geschlossen bleiben müsse. Zwar ist der Personalengpass noch nicht behoben, doch bemüht sich der Kreis, den Kundenservice bestmöglich aufrecht zu erhalten. So wird das Kreis-Service-Center ab dem 30. April einmal wöchentlich öffnen können, indem der Kreis zwei Mitarbeiter nach Ratingen entsendet.

Geöffnet ist das KSC dann vorerst dienstags von 8 bis 16 Uhr – aus organisatorischen Gründen allerdings nur für Terminkunden. Wer unter Angabe seiner vollständigen Personalien, seines Anliegens und seiner Telefonnummer seinen Terminwunsch an ksc-ratingen@kreis-mettmann.de richtet, erhält eine Bestätigung für den nächstmöglichen Termin. Angesichts der begrenzten Terminkapazitäten kann es sein, dass ein Termin nicht bereits am nächsten Öffnungstag oder zum Wunschzeitpunkt angeboten werden kann. Dringende Angelegenheiten lassen sich aber natürlich auch bei der Behörde in Mettmann erledigen.

Anträge auf Erteilung, Verlängerung oder Übertragung von Aufenthalts- und Niederlassungserlaubnissen sowie Anträge auf Ausstellung oder Verlängerung von Reiseausweisen können außerdem ab sofort auch an allen anderen Tagen im Bürgerbüro in Ratingen abgegeben werden. Diese werden dann von dort an das Ausländeramt in Mettmann weitergeleitet. Selbstverständlich können Kunden ihre Antragsunterlagen auch per Post an die Behörde in Mettmann schicken.

Werbung