Kreis schränkt Besuche in Altenheimen ein

Werbung

Kreis Mettmann. Zwar sinkt die Inzidenz im Kreis Mettmann, jedoch ist die Zahl der mit dem Coronavirus Infizierten in Alten- und Pflegeeinrichtungen immer noch sehr hoch. Aus diesem Grund hat der Kreis Mettmann in Abstimmung mit den kreisangehörigen Städten und dem NRW-Gesundheitsministerium zum Schutz der Bewohner eine Allgemeinverfügung erlassen. Diese tritt ab Dienstag in Kraft und begrenzt die Besuche in den Einrichtungen. Bewohner dürfen bis auf Weiteres nur noch Besuch von einer Person je Tag erhalten. Zudem muss jeder Gast an jedem Besuchstag vor Ort durch einen Schnelltest negativ getestet worden sein.

Werbung