Kostenlose Menstruationsartikel an Schulen

Werbung

Ratingen. Die Sozialistische Gruppe Ratingen regt an, die Schulen in Ratingen mit kostenlosen Menstruationsartikeln auszustatten. Sherin Mustafa und Josephine Hänsel begründen dies in einem Schreiben an Bürgermeister Klaus Pesch: „Toilettenpapier ist meist vorhanden, während die Menstruationsartikel von den Schülerinnen immer mitgeführt werden sollen, obwohl die Periode ein natürlicher Vorgang ist.“

Gerade bei Mädchen und jungen Frauen käme sie nicht immer im Monatszyklus, sondern oft unregelmäßig. Daher sollten auf den Schultoiletten Menstruationsartikel kostenlos zur Verfügung stehen, auch für die Lehrerinnen.

Über Jahrhunderte war Menstruation ein Tabuthema. Dies sei zum Glück in vielen Ländern überwunden. So habe das schottische Regionalparlament ein Gesetz verabschiedet, nach dem in öffentlichen Gebäuden Menstruationsartikel gratis zur Verfügung gestellt werden müssen. „Auch wir sind der Meinung, dass dies in Deutschland so geregelt sein sollte“, schreiben Mustafa und Hänsel dem Bürgermeister.

Werbung