„Kopernikus Invest Group“ gewinnt Börsenspiel

Werbung

Lintorf. Die Nachwuchsbörsianer des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf (KGL) kennen sich offensichtlich mit Aktien aus. Beim Planspiel Börse der Sparkasse HRV holten die Lintorfer Gymnasiastenden ersten Platz. Den zweiten Platz belegt die Friedrich-Ebert-Realschule und die „Bronzemedaille“ sicherten sich die Schüler vom Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg – beide aus Ratingen.

1.000 Euro Siegerprämie bekam die „Kopernikus Invest Group“. Die vier Schüler vermehrten ihr Startkapital von 50.000 Euro auf 54.476,24 Euro. Ihren Erfolg verdanken die Schüler einem Depot, das Aktien unter anderen von Bayer, Mediaset, Orange, Renault und RWE enthielt. Beim Börsenspiel machten mit Simon Müller (Spielgruppenführer), Maximilian Groth, Niklas Mais und Jan Pütz. Unterstützt wurden die Schüler von ihrem Lehrer Michael Giese.

Insgesamt 74 Spielgruppen betreute die Sparkasse HRV beim Planspiel Börse 2016, dasvom 5. Oktober bis zum 14. Dezember 2016 ausgetragen wurde. Zur Siegerehrung begrüßte Josef Stopfer, Vorstandsmitglied der Sparkasse HRV, die drei besten Teams in der Ratinger Hauptfiliale der Sparkasse. Und nachdem es beim Planspiel Börse „nur“ um fiktive Beträge gegangen war, gab es bei diesem Termin „richtiges“ Geld für die Gewinner.

Während das KGL 1000 Euro erhielt, ging der zweite Platz und damit ein Preisgeld von 750 Euro wie im Vorjahr an die Friedrich-Ebert-Realschule. Das Team „Ratinger Jungz“ erwirtschaftete ein Plus von 3.208,70 Euro.

Den dritten Platz erkämpfte sich erneut das Team „Trade or Lose“ vom Adam-Josef-Cüppers-Berufskolleg. Die Spielgruppe konnte ihr Startkapital um 2.375,36 aufstocken und für ihren Erfolg ein Preisgeld von 500 Euro entgegennehmen.

Seit über 30 Jahren können Schüler beim  Planspiel Börse ihr Wissen und Anlegergeschick unter Beweis stellen. Der simulierte Wertpapierhandel beim Planspiel Börse vertieft wirtschaftliche Grundkenntnisse und vermittelt Börsenwissen.

Auch 2017 können Schüler die Bedingungen am Kapitalmarkt hautnah miterleben und zeigen, wie sicher sie sich auf dem Börsenparkett bewegen. Ab dem 5. Oktober heißt es wieder: recherchieren, beobachten, entscheiden.

Foto: Sparkasse

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.