Konzert: Zwei Orgeln und sechs Organisten

Werbung

Homberg. Am Sonntag, 24. Juni, 19 Uhr beginnt die dritte Homberger Abendmusik in der Christuskirche, Dorfstraße 6. Unter der Überschrift „musikalisches Freundschaftsspiel“ erklingen zum ersten Mal beide Orgeln der Christuskirche. „Auf dieses besondere Ereignis sind viele Menschen seit der Einweihung der restaurierten romantischen Orgel sehr gespannt“, informiert der Kreiskantor des Kirchenkreises Düsseldorf-Mettmann, Toralf Hildebrandt. Sechs Organisten aus dem Kirchenkreis werden im Wechsel auf beiden Instrumenten spielen. Diese haben im Vorfeld durch Benefizkonzerte in ihren Gemeinden zur Restaurierung der romantischen Orgel beigetragen. Die Zuhörer werden überrascht sein, was mehr als 2.500 Orgelpfeifen zu bieten haben. Der Eintritt ist frei. Ab 18 Uhr besteht die Möglichkeit, die beiden Instrumente bei einer Orgelführung aus der Nähe zu betrachten.

Besonders  hörenswert wird bei dieser Begegnung der Dialog beider Orgel wegen ihrer unterschiedlichen Stilistik sein. Dem weichen, grundtönigen Klängen der romantischen Orgel von 1912 steht die neobarocke Ott-Orgel aus dem Jahre 1967 gegenüber. Der Klangästhetik der Nachkriegszeit geschuldet ist dieses Instrument durch helle Klangfarben geprägt und damit prädestiniert für die Orgelmusik des Barock und der Gegenwart.

Durch den großen Verlust vieler Kirchen und Orgeln im Zweiten Weltkrieg „boomte“ der Orgelbau in Deutschland seit den 50er Jahren bis hinein in die 80er Jahre des 20. Jahrhunderts. Dieser Entwicklung entsprang gewiss auch der damalige Wunsch der Homberger Gemeinde, die seinerzeit sehr desolat gewordene romantische Orgel durch einen Neubau zu ersetzen. Glücklicherweise blieb das architektonische Ensemble von Altar, Kanzel und Orgel erhalten. 50 Jahre später konnte die romantische Orgel durch eine Eifeler Orgelbaufirma vorbildlich restauriert und wieder in den Dienst genommen werden.

Durch jahrelange Anstrengungen des Fördervereins und die Unterstützung vieler Gemeindeglieder und Sponsoren gelang es, die ebenfalls denkmalgeschützte Christuskirche um ein jetzt wieder lebendiges, bedeutsames Kleinod zu bereichern. 

Mehr Information zu den Homberger Abendmusiken

Foto: Michael Baaske

Werbung