Komödie von Rault: Auf ein Neues

Werbung

Ratingen. Am Dienstag, 6. November, 20 Uhr wird im Stadttheater, Europaring 9, die Komödie „Auf ein Neues“ von Antoine Rault aufgeführt. Auf satirisch-amüsante Weise zeigt Rault den Zusammenhang zwischen Mechanismen sozialen Ab- und Aufstiegs und seelischer Verarmung, aber auch Möglichkeiten, durch eine unerwartete Begegnung ein Füreinander und ein Miteinander zu lernen. In der Hauptrolle ist Marion Kracht zu sehen. Eintrittskarten für 16,50 bis 18,50 Euro gibt es im Kulturamt, Minoritenstraße 3a, und an allen bekannten Vorverkaufsstellen. Reservierungen werden entgegengenommen, Telefon 02102/5504104/-05.

Catherine ist eine selbstbewusste Mittvierzigerin. Dank ihres Durchsetzungsvermögens hat sie in ihrem Beruf Karriere gemacht. Weniger erfolgreich ist sie als alleinerziehende Mutter: Tochter Sarah fühlt sich vernachlässigt und unterdrückt. An Heilig Abend stolpert Catherine vor ihrer Wohnungstür über den Clochard Michel und wirft ihn erbarmungslos hinaus auf die Straße. Sarah ist empört und  beschimpft ihre Mutter als herzloses Monster. Daraufhin lädt Catherine kurzerhand den Clochard ein, Weihnachten gemeinsam mit ihr und ihrer Tochter zu feiern. Schließlich ist es ja vor allem das Fest des Gebens! Catherine ist zudem fest entschlossen, aus dem heruntergekommenen Menschen wieder einen Erfolgstypen machen.  Der Wiedereingliederungsprozess beginnt und führt zu mancher Katastrophe.

Foto: Barbara Braun/MuTphoto

 

 

Werbung