Knittkuhl: Lesung mit Robin Paeßens

Werbung

Knittkuhl. Am Mittwoch, 13. April, 18 Uhr wird Robin Paeßens im Lesecafé Knittkuhl, Am Mergelsberg 3, aus seinem Buch „Corona-Postkarten“ lesen. Dazu werden Lichtbilder gezeigt.

Der Student Robin Paeßens ist Fotograf aus Leidenschaft. Als 2020 Deutschland im „Lockdown“ erstarrte, wanderte er durch menschenleere Straßen, abgesperrte Spielplätze, verwaiste Cafés und fotografierte, was er sah: die Gesichter einer Stadt, einer Zeit, die sich keiner je hatte vorstellen können. Was das mit den Menschen macht, wollte Paeßens wissen. So druckte er seine Fotos als Postkarten, steckte sie in Briefumschläge und verschickte sie in die gesamte Republik. Bergeweise kamen die Antworten: persönlich, berührend, beglückend, nachdenklich, teils verstörend. Paeßens machte daraus ein Buch. „Corona-Postkarten“ enthält Momentaufnahmen einer Zeit, die keiner von uns vergessen wird.

Um den Kultur-Genuss komplett zu machen, verwöhnt das Ein-Euro-Café die Gäste mit einem kleinen hausgemachten Imbiss, Wasser und Spitzenwein.

Der Eintritt ist frei. Am Ende werden Spenden gesammelt, die der jeweilige Referent erhält.