Kleinkunst-Abend: Klimawandel und Menschenrechte

Werbung

Ratingen. Die Gruppe Ratingen von Amnesty International veranstaltet wieder einen Kleinkunst-Abend: Am Mittwoch, 25. August, präsentieren ab 19 Uhr viele junge Künstler im „Garden Art Café“ des Jugend- und Kulturzentrums LUX ihre Sicht auf Klimawandel und Menschenrechte. Mit Schauspiel (Junges Schauspiel Ratingen), Kabarett (Lennard Rosar) und Poetry (Kim Catrin, Hanna Flieder und Guido Suchsland) zeigen die Mitwirkenden Auszüge ihres Schaffens und Könnens. Den musikalischen Rahmen gestaltet der Ratinger Liedermacher Alexander Seidl.

Die Veranstaltung findet (auch bei schlechtem Wetter) im Garten des LUX, Turmstraße 5, statt. Der Eintritt ist frei.

Da es aufgrund des Hygiene-Konzepts nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen gibt, wird um Anmeldung im LUX gebeten, Telefon 02102/550-5600 oder an info@lux-ratingen.de. Wer mit mehreren Leuten kommen möchte, macht bitte eine Gruppenanmeldung, da so die Bestuhlung besser geplant werden kann.

Lennard Rosar (Foto: privat)

Werbung