Klagenfurt: Ironman und Bodypainting

Werbung

Klagenfurt HLC). 3,86 Kilometer schwimmen, 180,2 Kilometer Rad fahren und über 42 Kilometer laufen: Das, was den Sportlern da abverlangt wird, nennt sich zu Recht Ironman. Wer teilnehmen möchte, sollte Erfahrung mitbringen. Ausdauer brauchen auch Bodypainting-Modelle, denn hier gilt es über mehrere Stunden stillzustehen, damit die temporären Kunstwerke am Körper gelingen. Auch wenn beide Disziplinen nicht unterschiedlicher sein könnten, eint sie doch die Freude an der Höchstleistung – und der Austragungsort.

Es gibt Urlaubsorte, die von solchen Gegensätzen durchzogen sind und damit die schönste Zeit im Jahr bereichern. Ein solcher Ort ist Klagenfurt am Wörthersee. Hier am Schnittpunkt zwischen Alpen und Adria spürt man die drei Seelen in der Brust von Österreichs südlichster Landeshauptstadt: die kärntnerische in Küche und Lebensgefühl, die italienische in der Architektur und die slowenische in der Kunst zu feiern.

Und aus dem Feiern kommt man in Klagenfurt auch in diesem Jahr nicht raus. Das Renaissance-Juwel, wie die Stadt auch genannt wird, bereitet sich auf einige Top-Veranstaltungen vor. Allen voran der Ironman Austria: Der Triathlon zieht jedes Jahr bis zu 3000 Athleten aus über 60 Nationen an. Er hat bereits einen legendären Status erreicht und wird von den Sportlern zu den schönsten Wettkämpfen der Welt gezählt.

Neben den sportlichen Höhenpunkten ist die 800 Jahre alte Stadt vor allem Kulturinteressierten ein Begriff. Im Geburtsort von Ingeborg Bachmann und Robert Musil werden jährlich die „Tage der deutschsprachigen Literatur“ mit der Verleihung des begehrten Ingeborg-Bachmann-Preises begangen.

Einen interessanten Gegensatz dazu bildet das Bodypainting-Festival. Als bunteste Veranstaltung der Welt gefeiert, findet hier bereits zum 20. Mal die Weltmeisterschaft der besten Körpermaler statt. Ein Fest für alle Sinne, wenn sich Kunstwerke sehen, Musik hören, Kulinarisches schmecken und – wer möchte – Farben am eigenen Körper spüren lassen. Ganz im Zeichen der Musik steht auch das Konzertereignis „Starnacht am Wörthersee“, zu dem sich schon Schlagersuperstar Andrea Berg angemeldet hat.

Sagenhafte Kunstwerke entstehen während der Bodypainting-Weltmeisterschaft am Wörthersee. (Foto: epr/Tourismus Region Klagenfurt am Wörthersee)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.