Kinderprinzenpaar besucht Dicken Turm

Werbung

Ratingen. Karneval im Saal kann jeder, Karneval im mittelalterlichen Wehrturm können nur die Ratinger Jonges. So war es auch für das Kinderprinzenpaar Jonas II. und Nele I. eine Premiere, als es mit seinem Besuch an der Turmstraße dem größten Heimatverein seine Aufwartung machte und die monatliche Vorstandssitzung abrupt beendete.

Empfangen wurden die Nachwuchstollitäten von Turmwächter Oliver Posberg, der stilecht in Landsknechttracht mit Helm und Hellebarde dem närrischen Besuch die Tür zum Turm öffnete. Bei dieser Gelegenheit gab es für die Gäste gleich eine Führung durch das Gemäuer – mit viel Wissenwertem und mancher Anekdote aus der jahrhundertelangen Geschichte des Wehrturms.

Über die enge steile Treppe inmitten der vier Meter dicken Mauern ging es dann nach oben, wo das Kinderprinzenpaar samt Gefolge vom Jonges-Vorstand mit einer kleinen Stärkung empfangen wurde. In pfiffigen Reimen lobten die Kindertollitäten die Jonges, die „das Alte erhalten und mit neuem Leben erfüllen“, hoben das vielfältige Engagement des Vereins für die Heimatstadt hervor.

Nach ihrem flott getanzten Sessionslied verliehen Jonas II. und Nele I. dann ihre Orden an Baas Edgar Dullni, Schriftführer Friedhelm Holzhauer, Beisitzer Joachim Dangelmeyer und Turmwächter Oliver Posberg.

Kinderprinzenpaar bei den Jonges (Foto: Ratinger Jonges)

Werbung