Kinder schmücken Weihnachtsbaum in Lohausen

Werbung

Lohausen. Jedes Jahr stiftet der Flughafen Lohausen einen Weihnachtsbaum. Wie in den Vorjahren begrüßt die zehn Meter hohe Tanne auch 2018 pünktlich zum ersten Adventswochenende jedermann von ihrem Logenplatz am Ortseingang aus. Das Besondere daran: Neben der traditionellen Lichterkette zieren viele bunte Basteleien den Christbaum. Zu verdanken ist das den Kindern der evangelischen Tageseinrichtung „Unterm Regenbogen“ an der Niederrheinstraße und des städtischen Montessori-Kinderhauses „Im Grund“. Sie haben sich in den vergangenen Tagen kräftig ins Zeug gelegt und nach Herzenslust weihnachtliche Motive wie Kerzen, Engel und Sterne gebastelt und gemalt.

Neben einem geschmückten Baum sind auch Lieder und Leckereien mit dem Weihnachtsfest untrennbar verbunden. Insgesamt 50 Kinder der beiden Lohausener Tagestätten kamen daher an dem Kreisverkehr am Ortseingang zusammen. Gemeinsam haben sie dann bekannte Weihnachtslieder gesungen, die letzten selbst gebastelten „Kunstwerke“ an den unteren Zweigen aufgehängt und Weckmänner gegessen. Letztere verteilten Flughafenmitarbeiter als Dankeschön an die kleinen Helfer. Seit über zehn Jahren sponsert der Düsseldorfer Flughafen einen Weihnachtsbaum für Lohausen. Zu bewundern ist der Baum noch bis zum 6. Januar.

Mitarbeiter des Nachbarschaftsbüros (von links) Carina Handschug, Marcus Schaff und Felicitas Daum mit den Kindern vor dem geschmückten Weihnachtsbaum (Foto: Flughafen)

Werbung