KGL: Spenden für Lichtblicke und Kinderschutzbund

Werbung

Lintorf. Bereits im Sommer sind die Schüler des Kopernikus-Gymnasiums Lintorf (KGL) unter anderem für den guten Zweck gelaufen (aber auch für Anschaffungen für die Schule) und hatten für die insgesamt rund 6000 gelaufenen Kilometer fleißig Spender gesammelt. Das Ergebnis dieses Wohltätigkeitslaufes kann sich sehen lassen: Am Tag der offenen Tür konnten Schulleiter Roland Loos, Lehrer Andreas Horn, der stellvertretende Schulpflegschaftsvorsitzende Christof Brühl sowie die Schülervertreter Antonia Thrun und Merle Meurer zwei Schecks überreichen. Der Schule war es dabei wichtig, dass die Spenden auf jeden Fall an Organisationen in der Region gehen sollten. So konnte sich Thomas Hoyer, Vorstandsmitglied der Aktion Lichtblicke, über eine stolze Summe von 4400 Euro für Hilfen an unverschuldet in Not geratene Familien freuen, und Kornelia Schröder, Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Ortsverband Ratingen, über 2200 Euro, die sie gerne für die Hausaufgabenbetreuung der Schützlinge verwenden möchte. 

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.