Kerstin Griese trifft Verena Bentele

Werbung

Ratingen. Am Dienstag, 30. August, um 18 Uhr heißt es „Kerstin Griese trifft …“, wenn die Präsidentin des Sozialverbands VdK, Verena Bentele (Foto), ins Bürgerhaus am Ratinger Marktplatz kommt. Bentele ist mit zwölf Goldmedaillen die bis heute erfolgreichste Winter-Paralympics-Teilnehmerin der Welt. Nach ihrer sportlichen Karriere war sie einige Jahre Behindertenbeauftragte der Bundesregierung. Heute steht sie an der Spitze des VdK, dem mit 2,1 Millionen Mitgliedern größten Sozialverband in Deutschland.

Kerstin Griese und Verena Bentele werden mit dem Publikum über den Sozialstaat der Zukunft und die notwendigen Hilfen bei steigenden Energie- und Lebensmittelpreisen diskutieren. „Ein wichtiges Thema ist auch, wie wir Prävention und Rehabilitation verbessern, damit Menschen länger im Arbeitsleben verbleiben können“, sagt Kerstin Griese. „Außerdem werden wir über das Leben im Alter, eine bessere Pflege und mehr Unterstützung für Angehörige sprechen.“

Ein wichtiges Anliegen von Präsidentin Bentele und Sozialstaatssekretärin Griese ist die Inklusion und eine Politik, die Menschen mit Behinderungen verstärkt in den Blick nimmt. „Eine große Bedeutung hat dabei der Sport, er leistet viel für Inklusion und auch für Integration“, so Griese.

Foto: privat