Kellerbrand in Ratinger Wirtschaft

Werbung

Ratingen. Gäste einer Wirtschaft machten die Wirtin auf Rauch aus einem Bierschacht aufmerksam. Als die Wirtin zur Kontrolle in den Keller wollte, quoll ihr dichter Rauch entgegen, kaum dass sie die Tür geöffnet hatte. Sie rief die Feuerwehr und brachte die Gäste im Freien in Sicherheit.

Ein Trupp der Feuerwehr ging unter Atemschutz mit einem C-Rohr in den Keller, um die Lage zu erkunden und erste Löschversuche durchzuführen. Ein zweiter Trupp ging zur Kontrolle des verrauchten Treppenhauses des Nachbargebäudes vor und ein dritter Trupp demontierte die Metallabdeckung des Bierschachtes.

Schnell war klar, dass sich der Brand im Schacht befand. Durch die Öffnung zum Keller konnte der Rauch ungehindert in die Räume ziehen. Nachdem der Brand gelöscht und der Unrat entfernt war, konnten die Kellerräume und der Treppenraum des Nachbarhauses maschinell entraucht werden.

Die Einsatzstelle wurde an den Besitzer übergeben. Im Einsatz waren die Löschzüge der Berufsfeuerwehr und des Standortes Mitte und ein Rettungswagen des Rettungsdienstes Ratingen/Heiligenhaus.

Foto: Feuerwehr