Kellerbrand am Eigen

Werbung

Ratingen-West. Am frühen Montagmorgen, 26. Juli, gegen 7 Uhr brannte in einem Haus an der Straße Zum Eigen der Keller. Auf der Anfahrt wurde der Einsatzleiter der Feuerwehr über die zunehmende Rauchentwicklung und sich noch einen in der Wohnung befindlichen Hund informiert. Bei Eintreffen der Feuerwehr hatten bereits alle aus eigener Kraft das Haus verlassen können. Der Treppenraum war stark verraucht. Nach Erkundung konnte die Brandstelle auf den Keller begrenzt werden. Ein Trupp unter Atemschutz löschte das Feuer schnell. Ursächlich war wahrscheinlich ein Kühlschrank. Im Verlauf hatte das Feuer bereits unter anderem auf die Wandvertäfelung übergegriffen.

An die Brandbekämpfung schlossen sich umfangreiche Belüftungsmaßnahmen an, da der Rauch aus dem Keller bis ins erste Obergeschoss gezogen war. Beide Bewohnerinnen wurde dem Rettungsdienst übergeben und ins nächstgelegene Krankenhaus gebracht. Der betroffen Hund konnte in fürsorgliche nachbarschaftliche Hände übergeben werden.

Im Einsatz war die Berufsfeuerwehr, der Löschzug Tiefenbroich und der Rettungsdienst.

Foto: Feuerwehr

Werbung