Keine Langeweile im Corona-Sommer

Werbung

(SW) Quarantäne, Covid-19-Tests und Maskenpflicht. All das erschwert dieses Jahr unseren Urlaub und auch die Ansteckungsgefahr hinterlässt bei vielen eine gewisse Unsicherheit. Laut einer Umfrage für die Sendung „ARD extra“ planten im Mai 50 Prozent der Deutschen dieses Jahr zuhause zu bleiben und 31 Prozent innerhalb von Deutschland zu verreisen.

Doch Urlaub in der eigenen Region? Die Meinungen dazu sind eher gemischt. Oft kommt bei dem einen oder anderen durchaus Langeweile auf und die Frage „Was soll ich machen?“ kann schnell ein ständiger Begleiter werden.

„Wenn man sich mit Freunden trifft, hat man immer die Gefahr Corona zu bekommen und nur etwas mit seinen Eltern zu machen, ist auch langweilig“, sagt Lilly*. Sie findet das die „Langeweile regiert“.  

„Klar gibt es immer mal Momente, wo man nicht wirklich weiß, was man machen soll. Aber ich denke man findet doch relativ schnell immer eine Beschäftigung“, entgegnet Alice*. Auch wenn im Moment eher zu Abstand geraten wird, Eis essen oder ein Besuch beim See mit Freunden geht ebenfalls auf Distanz. „Alternativ ist es auch schön zusammen zu Skypen oder zu telefonieren“, so Julia*. Dadurch hält der Kontakt und das Ansteckungsrisiko wird umgangen.

Viele verbringen nun mehr Zeit mit der Familie. Gemeinsame Ausflüge in Zoos oder Museen sind möglich, wenn auch mit einigen Einschränkungen und Hygieneauflagen. Aber auch Spiele- oder Videoabende, Picknicken, Gartenarbeit oder umdekorieren, genauso wie Bastelarbeiten können die Langeweile vertreiben.

Und auch wenn die Ferien dieses Jahr für manch einen anders sind als sonst, viele haben nun Zeit für kleinere Aktivitäten die sie schon lange aufgeschoben haben und erledigen wollten. Neue Rezepte ausprobieren, lesen und zeichnen, ein neues Instrument lernen.

„Ich habe in den Ferien vor allem auch die Natur genossen“, erzählt Alice*. Waldspaziergänge, Fahrradtouren oder ein Besuch beim grünen See sind nur einige Möglichkeiten.

Die Ratinger Bäder haben wieder geöffnet und  können mit vorheriger Buchung eines E-Tickets oder dem telefonischen Ticketbuchungsservice besucht werden. Somit kommt der Wasserspaß ebenfalls nicht zur kurz.

Auch das Ratinger Kino hat geöffnet und bietet ein Programm für groß und klein an und die Manege in Lintorf hat ein Zeltprogramm aufgestellt, wo Kreativität und Fantasie nicht zu kurz kommen.

Ideen gibt es, wenn wir nur die Augen und Ohren offen halten. Und wenn alles nichts ist, tut es oft auch einfach mal gut die Seele baumeln zu lassen und sich von dem ganzen Stress der letzten Zeit zu erholen. Denn dafür sind die Ferien schließlich da, oder

*Name geändert

Werbung