Keine Kita-Beiträge bis Ende Juli

Werbung

Ratingen. Eltern in Ratingen müssen bis zum Ende des laufenden Kindergartenjahres am 31. Juli keine Beiträge für den Kindergarten und die offene Ganztagsbetreuung an Grundschulen bezahlen. Damit geht Ratingen jetzt schon deutlich über die Empfehlung des Landes hinaus. Bürgermeister Klaus Pesch hatte die längere Befreiung vor dem Hintergrund angeregt, dass es bis zu den Sommerferien noch kein reguläres Betreuungsangebot in den Kindergärten geben kann. Diese Regelung gilt ausdrücklich für alle Eltern, auch für diejenigen, deren Kind die Notversorgung beanspruchen, weil ein Elternteil in einem systemrelevanten Bereich arbeitet. In städtischen Kindergärten gilt dies auch für das Essensentgelt.

Werbung