Kein Bußgeld für Obdachlose

Werbung

Ratingen. Die Volkssolidarität Ratingen hatte die Verwaltung um Auskunft gebeten, ob Obdachlose in Ratingen mit einem Bußgeld rechnen müssen, wenn sie während der Ausgangssperre angetroffen werden (Der Lintorfer berichtete: Wie geht Ordnungsdienst mit Obdachlosen um?). Sozialdezernent Harald Filip stellt in seiner Antwort klar, dass Obdachlose grundsätzlich nicht mit einem Bußgeld rechnen müssen, da sich auch Menschen mit Lebensmittepunkt auf der Straße zur Nachtzeit zurückziehen, um zu schlafen.  

„Zum Glück ist die Zahl der Obdachlosen, die aus unterschiedlichen Gründen im Freien übernachten, überschaubar. Der Kommunale Ordnungsdienst und die Polizei haben daher auch zwischen 22 und 5 Uhr noch keine Menschen, die auf der Straße leben, angetroffen “, erklärt Filip.

Werbung