Katharina Schütz liest moderne chinesische Literatur

Werbung

Duisburg. Der Verein für Literatur Duisburg lädt in Kooperation mit dem Konfuzius-Institut Metropole am Freitag, 7. Oktober, um 20 Uhr in die Zentralbibliothek an der Steinschen Gasse 26 in der Stadtmitte zu einer besonderen Lesung mit Katharina Schütz ein. Der Eintritt zur Lesung ist frei.

Die Schauspielerin liest Texte von Mo Yan, Guo Xiaolu, Yu Hua, Mai Jia und Si Jidong, allesamt zeitgenössische chinesische Autoren, die intime Einblicke in verborgene Ecken der Gesellschaft und in private Gedanken und Gefühle geben.

Die Texte setzen sich auf bissige, satirische, melancholische und immer wieder überraschende Weise mit den Entwicklungen im neuen China auseinander. In der von Katharina Schütz sorgfältig choreographierten Lesung bewegen sich Gedanken und Worte im Dreieck zwischen der Jahrtausende langen Geschichte, der Ära des roten Parteibuchs und dem Zeitalter der Smartphones.

Katharina Schütz, wurde 1956 in Bern geboren und ist Schauspielerin und Sprecherin. Seit einem Jahrzehnt stellt sie eigene Leseprogramme zusammen. Seit über acht Jahren verfolgt sie mit großem Interesse die neue chinesische Literatur.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.