Kandidieren für den Integrationsrat

Werbung

Ratingen. Am Sonntag, 13. September, findet zeitgleich mit den Kommunalwahlen auch die Wahl des neuen Integrationsrates statt. Gesucht werden noch Kandidaten, die sich zur Wahl stellen. Die städtische Integrationsbeauftragte Zeliha Yetik ruft dazu auf, entsprechende Wahlvorschläge einzureichen. Kandidiert werden kann für den Integrationsrat als Einzelbewerber oder in Listenverbindungen. Abgabeschluss für das Einreichen der Wahlvorschläge ist der 27. Juli, 18 Uhr.

Der Integrationsrat der Stadt Ratingen besteht aus insgesamt 18 Mitgliedern. Zwölf davon werden in geheimer Wahl von den zugewanderten Einwohnern der Stadt Ratingen gewählt. Die übrigen sechs Mitglieder werden vom Stadtrat in dieses Gremium entsandt. Die Geschäftsstelle des Integrationsrates ist bei der Integrationsbeauftragten der Stadt angesiedelt.

Allen Wählern bietet die Integrationsbeauftragte mit ihrem Team am Donnerstag, 9. Juli, von 15 bis 19 Uhr einen öffentlichen Info-Nachmittag im Konferenzraum im ersten Obergeschoss des Ratstraktes am Rathaus, Minoritenstraße 2-6, an.

„Wir haben uns wegen Corona ein besonderes Format einfallen lassen“, so Zeliha Yetik. Bei den Wahlen zuvor hatte es immer mehrere Einzelveranstaltungen in den verschiedenen Migrantenvereinen gegeben, doch diese sind weiterhin Corona-bedingt geschlossen. Daher gibt es nun alle wichtige Information zentral an diesem Nachmittag. Neben einer Dauerpräsentation zu den allgemeinen Wahlvoraussetzungen werden an Einzeltischen auch individuelle Fragen zur Kandidatur beantwortet.

Werbung