Kammermusikabend im Ferdinand-Trimborn-Saal

Werbung

Ratingen. Am Samstag, 5.November, 20 Uhr gastiert im Ferdinand-Trimborn-Saal, Poststraße 23, das Minguet Quartett. Das Ensemble setzt sich zusammen aus Ulrich Isfort (1. Violine), Annette Reisinger (2. Violine), Aroa Sorin (Viola) und Matthias Diener (Violoncello). Eintrittskarten sind für 13,50 Euro im Kulturamt und an allen bekannten Vorverkaufsstellen zu bekommen. Reservierungswünsche werden entgegen genommen unter Telefon 02102/5504104/-05.

Auf dem Programm im Ferdinand-Trimborn-Saal stehen die Werke von Wolfgang Amadeus Mozart (Streichquartett KV 387), Anton Webern (Sechs Bagatellen op. 9), Gustav Mahler (Ich bin der Welt abhanden gekommen) und Franz Schubert (Streichquartett „Der Tod und das Mädchen“ D 810).

Das Minguet Quartett – gegründet 1988 – zählt heute zu den international gefragtesten Streichquartetten und gastiert in allen großen Konzertsälen der Welt, wobei die so leidenschaftlichen wie intelligenten Interpretationen des Minguet Quartetts für begeisternde Hörerfahrungen sorgen. Das Ensemble konzentriert sich auf die klassisch-romantische Literatur und die Musik der Moderne gleichermaßen und engagiert sich durch zahlreiche Uraufführungen für Kompositionen des 21. Jahrhunderts. Begegnungen mit bedeutenden Komponisten unserer Zeit inspirieren die vier Musiker zu immer neuen Programmideen. 2010 wurde das Minguet Quartett mit dem begehrten ECHO Klassik ausgezeichnet. Für das beim renommierten Label ECM erschienene Requiem ET LUX von Wolfgang Rihm erhielt das Minguet Quartett den Diapason d’or Juli/August 2015.

Foto: Frank Rossbach

 

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.