Kaminbrand am Baumschulenweg

Werbung

Breitscheid. Die Feuerwehr Ratingen ist am Montag um 20:24 Uhr zu einem Kaminbrand am Baumschulenweg alarmiert worden. Durch die Feuerwehr wurde bereits auf der Anfahrt der zuständige Schornsteinfeger zur Einsatzstelle bestellt. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte konnte man eine sehr starke Rauchentwicklung aus einem Kamin eines Einfamilienhauses erkennen. Die Bewohner hatten bereits das Haus verlassen. Sie teilten mit, dass das Dachgeschoss stark verraucht war. Die Eigentümerin sowie ihr Sohn wurden mit Verdacht auf eine Rauchgasvergiftung dem Rettungsdienst übergeben. Beide sind nach eingehenden Untersuchungen vor Ort geblieben. Die Messungen des CO-Gehaltes waren negativ, die CO-Werte waren in einem normalen Bereich. Beim Erkunden konnte festgestellt werden, dass im oberen Teil des Schornsteins Ablagerungen im Kamin brannten. Durch die Feuerwehr wurde vom Rettungskorb der Drehleiter aus der Kamin mit Schornsteinfegerwerkzeug gekehrt. Im Keller wurde die glühenden Ablagerungen durch die Reinigungsöffnung. Die verrauchten Räume sind mit einem Überdrucklüfter rauchfrei gemacht worden. Die Einsatzdauer belief sich auf 2,5 Stunden. Nach den Maßnahmen der Feuerwehr ist der Kamin durch den angeforderten Schornsteinfegermeister kontrolliert worden. Der Betrieb des Schornsteins wurde durch den Schornsteinfeger erst einmal untersagt.

Werbung