Kaffeeklatsch der Bruderschaft für Senioren

Werbung

Lintorf. Wie in jedem Jahr waren am Samstagnachmittag wieder alle Lintorfer Senioren ab 70 Jahren von der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Lintorf 1464 zum Kaffeeklatsch ins Schützenzelt eingeladen. Die Königsformation, das Reitercorps Lintorf, hatte die Tische für das Kaffeetrinken eingedeckt. Von den anderen Formationen wurden nach und nach die Kuchen gebracht.

Pünktlich konnte Schützenchef Andreas Preuß das noch amtierende Königspaar Marcel Fausten und Maxine Kurzhals und das Kronprinzenpaar Patrick Schultz und Melina Hilbig begrüßen. Im Anschluss begrüßte auch Bürgermeister Klaus Pesch die Anwesenden und setzte sich mit seinem Stellvertreter Wolfgang Diedrich auf eine Tasse Kaffee an einen der Tische. Wegen der Hitze wurde etwas weniger Kuchen als sonst verzehrt, so dass alle schon befürchteten, dass die Reste weggeworfen würden. Dem war aber nicht so. Einen Teil packten die Schützen den Senioren für zuhause ein und für die Abnahme des restlichen Kuchens sorgten die beiden Bürgermeister. Sie hatten sich kurzerhand telefonisch mit der Feuerwehr in Verbindung gesetzt, die das Gebäck natürlich dankend abholte.

Während des Kaffeetrinken hatten die Schützen Lose für die bevorstehende Tombola verteilt. Das Tambourcorps spielte drei Stücke dazu und begeisterte die Senioren. Diese bedankten sich mit einem dreifachen „Gut Spiel“, so wie es bei den Musikern Brauch ist. Als „Glücksfee“ betätigte sich an diesem Nachmittag der Schützenchef selbst und las auch gleich die Gewinnernummern vor. Die Preise verteilten der Brudermeister, der zweite Chef, der König, der Kronprinz und der Adjudant. Die Preise stifteten wie in der Vergangenheit die Brauerei Frankenheim und der Gartenfachmarkt Fleermann.

Werbung