Jusos gründen überörtliche Arbeitsgemeinschaft

Werbung

Ratingen/Mettmann. Auf ihrer Mitgliederversammlung haben die Jusos Ratingen und Mettmann jetzt beschlossen, eine ortsübergreifende Juso-Arbeitsgemeinschaft zu gründen. Vorsitzende sind Kathrin Leuwer (Mettmann) und Mathias Siegmund (Ratingen).

Die neu gegründete Arbeitsgemeinschaft entstand auf Wunsch der ehemaligen Juso-Arbeitsgemeinschaft in Ratingen und den noch nicht organisierten Juso-Mitgliedern aus Mettmann. Gemeinsam wollen sie eine starke Arbeitsgemeinschaft im Norden des Kreis Mettmann zu etablieren.

Große Unterstützung erhielten sie von den SPD-Ortsvereinsvorsitzenden Elisabeth Müller-Witt (Ratingen) und Heribert Klein (Mettmann). Unter der Versammlungsleitung von Heribert Klein wurde ein fünfköpfiger Vorstand gewählt.

Dieser besteht aus Kathrin Leuwer (Mettmann) und Mathias Siegmund (Ratingen) als Vorsitzende sowie Fatma Sicim (Mettmann), Lucas Spelter und Felix Thrun (beide Ratingen) als Beisitzende.

Souhaila El Ghanou begrüßte als Vorsitzende der Jusos im Kreis Mettmann diesen Zusammenschluss und freut sich auf die künftige Zusammenarbeit.

Die künftige Arbeit der Jusos Ratingen und Mettmann liegt beim kommenden Kommunalwahlkampf. In den Mittelpunkt des Wahlkampfs werden die Jungsozialisten insbesondere Bildung, bezahlbaren Wohnraum und Umwelt.

Werbung