Junior Watson begeistert in der Manege

Werbung

Lintorf. Das Publikum in der Manege ist gemischt. Es reicht vom Schüler bis zum Rentner. Aber unter den gut 50 Blues-Freunden sind an diesem Freitagabend nur wenige Frauen. Blues-Musiker Junior Watson (links) scheint eher ein männliches Publikum anzusprechen. Das allerdings geht vom ersten Ton an mit. Einige scheinen sogar den breiten Westküstenakzent des Amerikaners zu verstehen, als er auf die Bühne im Jugendzentrum kommt und das Publikum begrüßt. Eine jüngere Frau fragte jedoch ihre Freundin: “Spricht der Englisch?”

Blues-Freunde sind jedenfalls sehr gedudig. Junior Watson und seine drei Bandmitglieder waren vor dem Konzert beim Chinesen essen. Sie verspäteten sich um eine halbe Stunde. Musiker leben eben nicht nur vom Beifall des Publikums.

Doch bei den ersten Tönen applaudierte die Zuhörer bereits, dabei stimmt Junior Watson nur seine Gitarre. Unter den Gästen waren zahlreiche echte Blues- und Watson-Kenner. Schon nach den ersten drei Takten kannten sie das Lied. Die Stimmung in der Manege stieg von Stück zu Stück.

“Wir finden es super, dass es in der Manege immer wieder solche Konzerte gibt”, erklärte ein Lintorfer Blues-Freund am Ende. Gleich vor der Haustür ein so hervorragendes Musikangebot zu haben, sei für einen Ort wie Lintorf schon ungewöhnlich.

Watson war und ist einer der musikalisch einflussreichsten Blues-Musiker seiner Generation. Der Sound, den er mit alten halbakustischen Kaufhausgitarren hervorbringt, hat eine ganze Generation junger Gitarristen beeinflusst. Seine Virtuosität beeindruckte viele bekannte Blues-Musiker. Sein künstlerischer Werdegang ist beeindruckend. Er spielte mit Rod Piazza, Jimmy Rogers, Kim Wilson und Charlie Musselwhite. Seine Bekanntheit steigerte sich als Bandmitglied der legendären Bluesband „Canned Heat“.

Mit Watson standen in der Manege auf der Bühne Juho Hurskainen (von rechts), Bill Troiani und Alex Pettersen.

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.