Julia Hülsmann Quartet beim Mercatorjazz

Werbung

Duisburg. Am Freitag, 23.September ist das Julia Hülsmann Quartett beim Mercatorjazz im Lehmbruck Museum, Friedrich-Wilhelm-Straße 40. Beginn des Konzertes ist um 20 Uhr, Einlass ab 19:15 Uhr. Der Eintritt kostet 25 Euro, ermäßigt 15 Euro. Karten gibt es online über www.mercatorjazz.de und an den bekannten Vorverkaufsstellen.

Das Julia Hülsmann Quartet sind Uli Kempendorff, Tenorsaxophon, Julia Hülsmann, Piano, Marc Muellbauer, Kontrabass und Heinrich Köbberling, Schlagzeug.

Schon mit ihrem letzten Album „Not Far From Here“ begeisterte das Quartet die nationale und internationale Presse, was weltweite Konzerte nach sich zog. Diese Band bewegt sich traumwandlerisch und konsequent kompositorisch, spieltechnisch,
dramaturgisch und ästhetisch auf höchstem Niveau.

Julia Hülsmann präsentiert ihre einzigartige Piano-Stimme in einem vielfältigen Programm mit fast ausschließlich Kompositionen
von sich selbst und ihren Mitmusikern. Der tiefe Respekt vor der Jazz-Tradition des post-bop und modal jazz der 60-er Jahre durchweht diese Performance. Der moderne Stil des Quartetts bietet die Bühne für ausdrucksstarke Soli und profundes Zusammenspiel.

Foto: privat