Jugendrotkreuz in neuer Bekleidung

Werbung

Ratingen. Stolz präsentieren die Kinder des Jugendrotkreuzes (JRK) ihre neue einheitliche Bekleidung. JRK-Leiterin Viola Möller freut sich, dass dank der Unterstützung von Alpro, Steuerbüro Streckmann und Schroeder Business Design die neue Ausrüstung für alle Kinder beschafft werden konnte.

Ganztagsschule, neue Medien und zahlreiche Freizeitangebote machen es immer schwieriger Kinder und Jugendliche für die Idee des Roten Kreuzes zu begeistern. So stagnierte die Zahl der Kinder im JRK in den letzten Jahren auf einem zwar stabilen, aber niedrigen Niveau. Viola Möller stelle das bisherige Konzept auf den Kopf. Die Gruppenstunden finden nur noch ein Mal monatlich statt, immer am dritten Samstag von 10 bis 14 Uhr. Ein wichtiger Punkt der Gruppenstunde ist das gemeinsame Mittagessen. Die angepasste pädagogische Ausrichtung beinhaltet eine handlungsorientierte Themenvermittlung nach den Wünschen der Kinder.

„In diesem Jahr sind erste Leistungsabzeichen geplant, denen die Kinder und Jugendlichen schon entgegenfiebern“, sagt Möller. Das Interesse an dem neuen Konzept hat selbst die JRK-Leiterin überrascht. 20 Kinder nehmen seit der ersten Präsentation auf dem Dorffest in Lintorf regelmäßig teil. Das hohe Interesse stellt Möller nun vor ein neues Problem: Sie sucht noch Helfer, die ihr bei den Gruppenstunden zur Hand gehen. Außerdem werden weitere Spender gesucht, die es ermöglichen, weiterhin die Bekleidung zu vervollständigen und die Gruppenstunden zu finanzieren.

Wer helfen möchte, kann sich an der DRK Ratingen wenden: info@drk-ratingen.de.

Foto: privat

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.