Jugendkonzert "All in 20|20" in der Philharmonie

Werbung

Essen. Ein Schlagwerkensemble und ein DJ auf einer Bühne – hier wird zusammengebracht, was zumindest bislang noch nicht zusammengehört. „All in 20|20“ lautet daher das Motto für das nächste Jugendkonzert am Samstag, 18. Januar, um 20 Uhr in der Philharmonie Essen.

Wenn sich Star-DJ Phil Fuldner und die Formation „Repercussion“ im Alfried Krupp Saal begegnen, dürfen sich Jugendliche (ab zehn Jahren) und Erwachsene auf ein Konzert freuen, das neben dem einen oder anderen Top-Ten-Hit noch vieles mehr bereithält. Dazu gehören etwa Werke des amerikanischen Minimal-Music-Giganten Steve Reich oder des neuseeländischen Komponisten John Psathas.

„Repercussion“ ist seit einigen Jahren für seine außergewöhnlichen und kreativen Konzertprojekte bekannt, die sich oft verschiedener Genres bedienen. So verbinden die vier Multiperkussionisten elektronische Elemente mit dem klassischen Schlagwerk und wagen Ausflüge in die Unterhaltungsmusik, ohne ihren Ursprung in der klassischen Musik zu vergessen. Für diese kreativen Konzerte und Konzepte wurde das Ensemble 2018 mit dem Förderpreis des Landes Nordrhein-Westfalen ausgezeichnet. Der in Essen lebende DJ und Musikproduzent Phil Fuldner ist spätestens seit Ende der 1990er Jahre aus der Clubszene nicht mehr wegzudenken: Mit „The Final“, dem Remix eines Themas aus der Kult-Serie „Captain Future“, landete er 1998 einen Riesenhit.

Karten für das Jugendkonzert kosten für Erwachsene 18 Euro, für Jugendliche elf Euro und sind telefonisch unter 0201 81 22-200 sowie auf der Internetseite www.philharmonie-essen.de erhältlich.

Ensemble Repercussion (Foto: Repercussion)

Werbung