Jugendberufsagentur startet in Ratingen

Werbung

Ratingen. Am Dienstag, 17. Juli, startet die Jugendberufsagentur in Ratingen mit einer freien Sprechstunde. Jeden Dienstag zwischen 13.30 und 16.30 Uhr können Ratinger unter 25 Jahren in den Räumen des Jugendzentrums LUX, Turmstraße 5, ohne Termin Antworten auf Fragen zu ihrer beruflichen oder schulischen Zukunft, aber auch zu Problemen in der Familie finden. Ein erfahrenes Beraterteam wird sich die geschilderten Sorgen und Nöte anhören und dann gemeinschaftlich nach Abhilfe suchen. Im Vordergrund sollen Lösungen und deren Umsetzung stehen.

Die Jugendberufsagentur in Ratingen verbindet die Arbeit der Clearingstelle des Ratinger Jugendamtes, des Jobcenters ME-aktiv und der Agentur für Arbeit, die damit ihre langjährige erfolgreiche Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Jugendsozialarbeit fortsetzen und verstetigen. Experten von allen drei Trägern ermitteln passgenau den konkreten Ansprechpartner und stimmen sich eng untereinander ab.

Gemeinsame Intention ist die intensive und an der individuellen Problemlage ausgerichtete Betreuung und Förderung junger Menschen auf ihrem Weg ins Berufsleben. Auch wenn Jugendliche derzeit in mehreren Bereichen Probleme haben, sollen sie durch die Begleitung in die Lage versetzt werden, perspektivisch am Arbeits- oder Ausbildungsmarkt teilzunehmen.

Ob drohende Obdachlosigkeit, Ausbildungsabbrüche, Sicherung des Lebensunterhaltes oder Schwangerschaft: Gemeinsam wollen die Institutionen den jungen Menschen helfen.

Grundsätzlich richtet sich das Angebot aber an alle jungen Leute unter 25 Jahren – auch an Abiturienten mit einem Einser-Notenschnitt. Mitunter melden sich jedoch auch Lehrer, die besorgt sind über einen Schüler oder auch Eltern, deren Kinder sich weigern, die Schule zu besuchen.

Für Fagen zur Jugendberufsagentur in Ratingen steht im Jugendamt Rosa Dörr zur Verfügung, Telefon 02102/550-5128 oder rosa.doerr@ratingen.de.

Werbung