Jüdisches Leben zur Zeit Martin Luther

Werbung

Essen. Am Donnerstag, 12. Januar, 19 Uhr spricht Friedrich Battenberg im Seminarraum der Alten Synagoge, Steeler Straße 29, über jüdisches Leben zur Zeit Martin Luthers. Der Eintritt ist frei. Die Einführung übernimmt Professor Stefan Brakensiek, Historisches Institut der Universität Duisburg-Essen. 

Das 16. Jahrhundert ist eine Wendezeit für die Juden Mitteleuropas. Sie waren bis 1520 aus fast allen Städten des Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation sowie aus Spanien und Portugal vertrieben worden und siedelten sich auf dem Lande, im großen Königreich Polen-Litauen, und in Norditalien an. Was bedeutet das Auftreten der Reformatoren für die Juden? Wie nahmen sie diese wahr? Wie war das jüdische Leben organisiert? Wie verteidigten die Juden sich gegen christliche theologische Anwürfe? Welche Auswirkungen hatte die Reformation auf die Juden Mitteleuropas? Wie griffen die Herrscher in jüdisches Leben ein?

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.