Jüdisches Leben im alten Duisburg

Werbung

Duisburg.Am Ostersonntag, 16. April, beginnt um 15 Uhr im Kultur- und Stadthistorischen Museum eine Führung durch die Stadtgeschichte-Ausstellung, deren Schwerpunkt auf dem jüdischen Leben im alten Duisburg liegt. Die Teilnahme kostet mit Museumseintritt 4,50 Euro, ermäßigt zwei Euro. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

Mit dem Rundgang bietet die Duisburger Archäologin Cordula Klümper in spannenden Geschichten einen Überblick über das Leben der Duisburger Juden von der ersten Erwähnung im 12. Jahrhundert bis hinein ins 20. Jahrhundert. Dabei wird deutlich, wie wichtig die Beiträge der jüdischen Duisburger zu Kultur, Politik und Wirtschaft der Stadt gewesen sind.

Cordula Klümper ist unter anderem engagiert in der Gesellschaft für Christlich-Jüdische Zusammenarbeit und hat dort eine umfassende Materialsammlung zur Geschichte der Duisburger Juden erarbeitet, die vor allem jungen Menschen Geschichte und Gegenwart näherbringen soll.

Alte Duisburger Synagoge (Foto: Stadt Duisburg)

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.