JPM: Auszeichnung kommt mit der Post

Werbung

Lintorf. Eigentlich war eine Veranstaltung mit mehreren hundert Teilnehmern geplant. Die fiel aber wegen Corona aus. So bekam die Johann-Peter-Melchior-Schule (JPM) die Urkunde, die sie als „Schule der Zukunft“ auszeichnet, nebst Fahne und Hausschild mit der Post zugeschickt.

Seit 2017 beteiligt sich die Johann-Peter-Melchior-Schule an der Kampagne des nordrhein-westfälischen Schulministeriums „Schule der Zukunft – Bildung für Nachhaltigkeit“. Sie soll Menschen für ökologische, soziale und ökonomische Fragen sensibilisieren, damit sie sich in ihrer Umgebung für eine nachhaltige Entwicklung einsetzen.

In den unterschiedlichsten Unterrichtsreihen, Aktionen und Projekten wird in der Grundschule das Ziel verfolgt, die Kinder für das Thema Nachhaltigkeit zu sensibilisieren. Viele der Aktivitäten kann man auf der Internetseite der Schule sehen. Zum Beispiel sind dies die Aktivitäten der Energiespardetektive oder der Klimameilensammler, die Aktionen im Schulgarten und die fleißigen Müllsammler bei „Lintorf wird sauber“. Im Schulalltag bemühen sich alle, Müll und vor allem Plastik zu vermeiden, und der Abfall, der trotzdem noch anfällt , wird getrennt.

Schulleiterin Marlene Stuckart erklärt: „Die Kinder lernen so langfristig, Verantwortung zu übernehmen. Wir alle sind stolz und freuen uns über diese Auszeichnung.“ Schüler und Lehrerkollegium wollen sich darauf aber nicht ausruhen. Sie wollen sich weiterhin im Bereich der Nachhaltigkeit engagieren.

Foto: privat

Werbung