Joyce DiDonato singt Händel und Purcell

Werbung

Essen. Joyce DiDonato ist an den großen Opernhäusern von New York bis London zu Gast. Mit ihren Konzertprogrammen setzt sie außergewöhnliche Akzente. Auf das aktuelle Projekt „In War and Peace – Harmony through Music„, das sie am Samstag, 27. Mai, um 20 Uhr in der Philharmonie Essen präsentiert, darf man besonders gespannt sein.

In der Reihe „Alte Musik bei Kerzenschein“ singt die amerikanische Mezzosopranistin Arien von Georg Friedrich Händel, Henry Purcell und Leonardo Leo. Begleitet wird sie vom erstklassigen Barockensemble „Il Pomo d’Oro“ unter der Leitung von Maxim Emelyanychev, deren Interpretation von Händels „Partenope“ im vergangenen Jahr noch in bester Erinnerung ist. Die zentralen Begriffe des Programms – Krieg und Frieden – spiegeln sich in den beiden Konzerthälften wider.

Joyce DiDonato wurde in Kansas (USA) geboren. Ihre erfolgreiche Karriere führte sie bislang unter anderem an die Metropolitan Opera in New York, das Londoner Royal Opera House Covent Garden, die Mailänder Scala, die Staatsopern in München und Wien und das Liceu Barcelona, aber auch in renommierte Festspielorte wie Salzburg, Edinburgh und zu den BBC Proms. Zum Kernrepertoire Joyce DiDonatos gehören Rollen von Händel und Mozart sowie die Belcanto-Partien Rossinis. Darüber hinaus war sie unter anderem als Octavian („Der Rosenkavalier“), Komponist („Ariadne auf Naxos“) und in der Titelpartie von „Das schlaue Füchslein“ sowie in zeitgenössischen Bühnenwerken zu erleben.

Karten zum Preis von 30 bis 75 Euro unter Telefon 0201/81 22200 und www.philharmonie-essen.de

Foto: Simon Pauly

Werbung

Hinterlasse jetzt einen Kommentar

Kommentar hinterlassen

E-Mail Adresse wird nicht veröffentlicht.