Jonges helfen beim Dreck-weg-Tag

Werbung

Ratingen. Wenn es um ihre Heimatstadt geht, lassen sich die Ratinger Jonges nicht zwei Mal bitten: So war es klar, dass sie sich natürlich auch beim großen Ratinger Dreck-weg-Tag beteiligen. Bei schönstem Vorfrühlingswetter halfen sie mit, die Stadt sauberer zu machen. Eine Gruppe mit Vizebaas Edgar Dullni sammelte zunächst am Ehrenfriedhof an der Werdener Straße den herumliegenden Müll und Dreck ein, dann ging es am Stadtgraben rund um den Dicken Turm weiter. Am Ende waren drei große blaue Müllsäcke gefüllt. Als Saubermänner betätigten sich auch Baas Georg Hoberg und Schriftführer Friedhelm Holzhauer, die sich die Informationsstelen des Ratinger Industriepfades vornahmen und die Infotafeln von Moos und Winterdreck säuberten.

Foto: Ratinger Jonges

Werbung